Neustadt: Mehrere Verkehrsstraftaten am Wochenende

    Foto: Themenbild

    Neustadt – Am 16.10.2021, gegen 16:55 Uhr, meldete ein Verkehrsteilnehmer, dass vor ihm auf der B6 in Fahrtrichtung Nienburg ein PKW Dacia die Fahrbahn in starken Schlangenlinien befahre. Mithilfe durchgehender Standortmeldungen konnte der genannte PKW durch eine
    Funkstreifenwagenbesatzung des PK Neustadt schließlich in einer Parkbucht der B6 hinter der
    Abfahrt Schneeren angehalten werden. Bei der Kontrolle des 53hrigen Fahrzeugführers stellte sich heraus, dass dieser unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alcotest ergab einen Wert von 1,82 Promille. Er wurde zur hiesigen Dienststelle verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

    Der Führerschein wurde zur Vorbereitung der richterlichen Entziehung der Fahrerlaubnis
    beschlagnahmt. Gegen den 53jährigen wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.


    Ebenfalls am 16.10.2021, gegen 20:55 Uhr, wurde ein 20jähriger EScooterFahrer festgestellt, der die Wunstorfer Straße befuhr. Auf dem EScooter transportierte er hierbei verbotswidrig die 18jährige Eigentümerin des EScooters. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass das KFZ nicht haftpflichtversichert war. Gegen beide Personen wurden Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde untersagt.


    Eine weitere Trunkenheitsfahrt wurde am 17.10.2021, gegen 23:30 Uhr, festgestellt. Eine
    Funkstreifenwagenbesatzung des PK Neustadt kontrollierte zu diesem Zeitpunkt einen PKW Audi, der den Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Mecklenhorster Straße befuhr.

    Der 26jährige Fahrzeugführer war erheblich alkoholisiert. Der Test am Alcomaten ergab einen
    Wert von 1,41 Promille. Die Beamten verbrachten die Person zur hiesigen Wache, ließen eine
    Blutprobe entnehmen und beschlagnahmten den Führerschein. Auch dieser Fahrzeugführer muss sich nun strafrechtlich verantworten.

    NCN/Cu