2 Unfälle mit Fahrerflucht in Neustadt und Metel/Averhoy

Themenfoto.

Neustadt – Am 02.10.2022, gegen 09.40 Uhr, touchierte ein männlicher Fahrzeugführer mit seinem Pkw BMW einen abgestellten Pkw VW Passat in der Straße Großer Weg. Nachdem er kurz den Schaden begutachtet hatte, entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle, stellte
seinen Pkw kurze Zeit in der Memeler Straße ab und entfernte sich von dort zu Fuß.

Ermittlungen ergaben einen 21jährigen Mann aus Neustadt als verantwortlichen
Fahrzeugführer. Dieser erschien dann gegen Abend in der hiesigen Dienststelle und gab
sich als Unfallbeteiligter zu erkennen. Da er noch unter Alkoholeinfluss stand, wurde die
Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Gegen ihn wurden Ermittlungsverfahren wegen
Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle
eingeleitet.

Metel/Averhoy
Am 02.10.2022, gegen 08.15 Uhr, befuhr eine 55jährige Frau aus Elze mit ihrem Pkw Ford
die K 315 in Rtg. Norden.

An der Einmündung zur L 193 fuhr sie aus unbekannter Unrsache ungebremst über den Einmündungsbereich in die gegenüber befindliche Schutzplanke, wodurch diese erheblich beschädigt wurde.

Anschließend entfernte sie sich unerlaubt von der Unfallstelle und stellte ihren
unfallbeschädigten Pkw im Bereich Mariensee ab. Als sie den Pkw am 03.10.2022 abschleppen lassen, informierte ein Zeuge die Polizei. Die Beteiligte räumte den Tatvorwurf des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein, der Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 9000 EURO.

NCN/aw